Schimmelpilzschäden in der ganzen Deutschschweiz:









Schimmelpilze sind ein natürlicher Teil unserer belebten Umwelt.

Ihre Sporen sind fast überall zu finden, also auch in Innenräumen.

Sie sind normalerweise harmlos. Übersteigt allerdings die Schimmelpilz-konzentration ein bestimmtes Mass, kann es zu gesundheitlichen Problemen für die Bewohner kommen.



Ein Schimmelschaden ist immer verbunden mit Feuchtigkeitsproblemen. Schimmel, als Pilzart, benötigt zum Wachsen einen Nährboden, Feuchtigkeit und Wärme.



Fehlt eine dieser Komponenten wird das Pilzwachstum gestoppt bzw. gehemmt.


Manchmal können falsche Lebensgewohnheiten, nicht ausreichendes oder falsches Lüften oder auch die zu hohe Neubaufeuchte, zu Schimmelbefall führen.

Neben der gesundheitlichen Gefahr für den Bewohner, kann für den Vermieter ein finanzieller Schaden durch Mietausfall entstehen.




Wo ist Schimmelherd?


Zur Schimmelbeseitigung muss der Schimmelherd gefunden und die Ursache für seine Entstehung beseitigt werden.



Danach gilt es festzustellen, wie weit das Mycel des Schimmelpilzes in den Nährboden, beispielsweise eine Wand, gewachsen ist.



Für die dauerhafte Entfernung von Schimmel ist es erforderlich den gesamten mit dem Mycel zersetzten Bereich zu behandeln, ggf. zu entfernen.



Unsere Standardleistungenim Schimmelfall:

  • Beseitigung der Befallursachen,
  • Entfernung und Sanierung,
  • Reinigung,
  • Technische Trocknungsmassnahmen bei Schimmelbefall,
  • Geruchsbeseitigung und Desinfektion.